Aktuelles


09.04.2018 - NEUER FIRMENNAME: EMAG ZERBST MASCHINENFABRIK GMBH

Zum 09.04.2018 ist die EMAG Maschinenfabrik Zerbst GmbH in EMAG Zerbst Maschinenfabrik GmbH umbenannt worden.



Saison 2017/2018 - Die EMAG Maschinenfabrik wird Partner im 1. FC Magdeburg Nachwuchsförderclub!



27.03.2017 - NEUER FIRMENNAME - EMAG MASCHINENFABRIK ZERBST GMBH
Zum 27.03.2017 ist die Werkzeugmaschinenfabrik Zerbst GmbH in EMAG Maschinenfabrik Zerbst GmbH umbenannt worden.



150 Jahre Maschinenbau in Zerbst - Festveranstaltung am 16.09.2017

Mit Stolz können wir in diesem Jahr auf 150 Jahre Firmengeschichte zurückblicken. Was 1867 als Franz Braun Werkzeugmaschinenfabrik und Eisengießerei begann, wurde bis heute erfolgreich fortgeführt. Zu diesem Jubiläum wird es am 16.09.2017 eine Festveranstaltung auf dem Firmengelände der Werkzeugmaschinenfabrik Zerbst GmbH geben.



01.11.2016 - WEMA erhält Urkunde für das stetige Hervorbringen von Jahrgangsbesten

Bereits zum 10. Mal erhalten Auszubildende der WEMA Zerbst GmbH die Auszeichnung "Beste im Beruf" von der Industrie- und Handelskammer Halle-Dessau, was für die Qualität der Ausbildung in der WEMA spricht.



01.07.2016 - Automationen nun auch in Zerbst
Seit Juli werden nun auch Automationslösungen der EMAG in Zerbst produziert und zusammen mit den Maschinen ausgeliefert.



23.06.2016 - Teilnahme an Firmenstaffel in Magdeburg
Am 23.06.2016 hat die WEMA zum 1. Mal an einer Firmenstaffel teilgenommen. Über 11.000 Menschen trafen sich auf der Firmenstaffel zum Laufen, Motivieren und Netzwerken. Beim Firmenstaffellauf im Magdeburger Elbauenpark starten Teams verschiedener Firmen in Fünfergruppen zu einem Staffellauf. Gelaufen wird eine Strecke von 3000 Metern. Die WEMA ging mit 7 Teams an den Start. Trotz der heißen Temperaturen war die Motivation unserer Teams riesig und wir hatten sehr viel Spaß.



15.10.2015 - Informationstag Ausbildung und Studium
Eine erfolgreiche Zukunft beginnt mit der Berufsausbildung in der Werkzeugmaschinenfabrik in Zerbst.
Wir bieten Ausbildungsplätze für die Berufe:

  • Elektroniker (m/w) (Betriebstechnik)
  • Mechatroniker (m/w)
  • Industriemechaniker (m/w)
    (Einsatzgebiet Maschinen- und Anlagenbau)
  • Zerspanungsmechaniker (m/w)
    (Einsatzgebiet Drehmaschinensysteme)

und Duale Studienplätze zum:

  • Bachelor of Science + Facharbeiterbrief Metall oder Elektro (m/w)

Wenn Du mehr von uns erfahren möchtest, dann komm am 15.10.2015 um 15.00 Uhr in unser Unternehmen! Du erhältst interessante Informationen zur Ausbildung und zum Unternehmen. Wir freuen uns auch über den Besuch Deiner Eltern.



23.09.2015 - WEMA startet Gesundheitsprojekt
Einen großen Schritt in eine gesunde Zukunft macht das Produktionszentrum der EMAG-Gruppe, die Werkzeugmaschinenfabrik Zerbst GmbH, am 23.09.2015. Geschäftsführer Maximilian Irps und Anke Sommermeier, Gesundheitsmanagerin der IKK gesund plus, haben den gemeinsamen Projektvertrag zur betrieblichen Gesundheitsförderung unterzeichnet. In den kommenden 2 Jahren werden hier die Optimierung des Arbeitsumfeldes sowie die Steigerung der Mitarbeitergesundheit im Vordergrund stehen.



22.10.2014 - 1. Laserschweißmaschine gefertigt
Im Oktober ist die erste Laserschweißmaschine ELC 160 bei der WEMA Zerbst gefertigt worden.



01.09.2014 - 12 neue Azubis starten ihre Ausbildung
12 neue Auzubis starten heute ihre Ausbildung bei der Werkzeugmaschinenfabrik Zerbst.



31.08.2014 - WEMA feiert 20-jähriges Jubiläum - Seit 20 Jahren Produktionsrückrat der EMAG
Als vor 20 Jahren die Werkzeugmaschinenfabrik Zerbst GmbH Teil der EMAG Gruppe wurde, war bereits klar, dass hier die Qualität geschaffen wird, die letztendlich für den großen Erfolg der EMAG und der Produkte aus der EMAG Gruppe steht.

Wir stellen mit Zufriedenheit fest, dass die WEMA in den letzten 20 Jahren unseren Wachstum nicht nur mitgegangen ist, sondern ihn vor allem auch mitgetragen hat. Viel hat sich verändert in diesen 20 Jahren. Wer heute die WEMA in Zerbst besucht, findet inmitten der so wunderbaren Zerbster Landschaft ein modernes Fertigungsunternehmen, das den Vergleich mit anderen internationalen Unternehmen nicht scheuen muss.